Das lila-weiße Brückenvirus

Kleiner Rückblick auf CORONA lila-weiß & den Wendebaron Dr. Allwissend-Narziß
Kohnax 817248 | MI 26.02.2020 – 20:13 Uhr
Der Dank für Lachen geht gerade an Alzenauer!
Meine Pfifferlingskritik an K-2 vor ein paar Tagen nehme ich zurück.
Bin zwar nicht in Panik, aber die Lage ist ernst und wird ernster werden.
Seit spätestens gestern abend. D´dorf – Osna ist keine Entfernung.

Strunztal 817265 | DO 27.02.2020 – 12:50 Uhr
K2, Kühnax, Zoodirektor Wie war das nochmal mit Mehrfach- und Anmeldungen nur zu Provokation und Pöbelei?

Kohnax 817283 | DO 27.02.2020 – 23:30 Uhr
Ob Tal, ob Berg,
Fußballgewerk.
Sonntag Pauli,
Montag Training
oder frei. Einerlei.

Kohnax 817309 | FR 28.02.2020 – 17:07 Uhr
Habe gerade die MOPO und andere Hamburger Viren studiert. Würde allen Millerntorfahrern mindestens einen Mundschutz (natürlich in lila-weiß) empfehlen, denn der Hamburger Fall des infizierten Arztes ist nicht zu unterschätzen. Die Zahl in Hamburg kann bis Sonntag explodieren. Kann.

„Willst Du die weitere Ausbreitung des Virus stoppen, musst Du quasi das gesamte öffentliche Leben lahm legen.“
Genau das wäre das richtige, statt etwa unter Druck von Wirtschaftsinteressen noch Tourismusmessen stattfinden zu lassen. Und ein volles Stadion ist noch was anderes als eine kleine Karnevalsveranstaltung, die durch zwei Infizierte tatsächlich über 1000 Menschen in häusliche Quarantäne gesetzt hat.
Auch wenn ein Troll hier zuerst über das Corona-Virus schwadronierte, heute ist die Lage ernst.
Und wer Jens Spahn lobt, der schließt auch irgendwann Frieden mit Pele Wollitz.

Kohnax 817313 | FR 28.02.2020 – 17:58 Uhr
Wo mache ich Panik?
Quelle!
Greif: Komplette Ahnungslosigkeit und BILDzeitungphantasierte Zahlen. Liest Du auch was seriöses?
Platzwart: In fettem Stil spekulative Unterstellungen? Bist Du BILDlesereporter?
Richi: Du bist der Beste. Nimm drei Mundschützer mit, falls das Spiel nicht eh abgesagt wird.

bw123 817314 | FR 28.02.2020 – 18:35 Uhr
Das Problem ist nur, wenn man von Dingen redet, von denen man nichts versteht! Ein Mundschutz bietet für Gesunde keinen Schutz! Er eignet sich nur dazu, dass Kranke ihre Umwelt vor ihren Viren schützen!

Kohnax 817315 | FR 28.02.2020 – 18:37 Uhr
bw123
Deine Aussage ist absoluter kenntnisloser gefährlicher Quatsch, sorry.

Kohnax 817317 | FR 28.02.2020 – 18:50 Uhr
Ich mache hier keine Panik und bin aber auch gegen Weichspüler des Corona-Virus in Hamburg!, dem bekanntlich nur echte Allwetterfans mit BILD-Lektüre widerstehen. Mir ist es egal, ob hier einfach eine akute Information in den dummen Wind geschossen wird.
Unser Virus ist der Brücken-Virus. Und dabei sollte es bleiben.
Dieses noch als Infos:
Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) sagte dem NDR, daß etwa 50 Kontaktpersonen des erkrankten Arztes identifiziert wurden, alle stünden unter Quarantäne. Gut: Man gucke, wie in verschiedenen Ländern die Infiziertenzahl gestiegen ist. Ausbreitung verhindern heißt blank Abschotten ab jetzt. Und wer weiß schon, wer zu Pauli vs VfL geht.
Prof. Dr. Tim Meyer, Vorsitzender der Medizinischen Kommission des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und Nationalmannschaftsarzt: „Entscheidungen über flächendeckende Maßnahmen wie einen Zuschauerausschluss im Profifußball oder Spielabsagen in den Kreisligen müssen die Gesundheitsbehörden treffen, denn dabei sind neben Aspekten der Infektionsvorbeugung auch solche des gesamten öffentlichen Lebens zu berücksichtigen, von dem der Fußball nur einen Teilbereich darstellt. Was der Fußball aber aus meiner Sicht leisten sollte, ist, sich zu wappnen und vorzubereiten, damit wir von der Spitze bis an die Basis eventuelle Maßnahmen schnell und kompetent umgesetzt bekommen.“
„Die Zuschauer treten in engen Kontakt, man denke nur an die Stehplätze, wo sich die Fans etwa nach einem Tor der eigenen Mannschaft in die Arme fallen. Die Gefahr einer Übertragung des Virus‘ ist dadurch beträchtlich höher, als wenn man einen vernünftigen Abstand hat. Die Problematik ist aber natürlich auch gegeben, wenn man auf dem Weg zur Arbeit in einem enggepackten Straßenbahnwagon steckt.“ Oder in einem Wagon zurück nach Hause . . .
UND: „Wie wollen Sie die Spieler schützen?“ Wie der VfL unsere?
So, ich habe erst einmal fertig und wünsche uns allen das beste!

allwetterfan
817321 | FR 28.02.2020 – 19:07 Uhr

Einige sollten hier vielleicht wirklich einmal das Fieberthermometer herausholen und sich in die Achselhöhle stecken…

 

Kohnax 817326 | FR 28.02.2020 – 20:22 Uhr

817324 Allwetter
Du würdest alles runterspielen, weil Du nur Fußball rezensieren kannst.
Du bist ein alleinstehender Karnevalsvereinspräsident.
Dein Posting ist gemeingefährlich.
Wenn gleich mehr so ein Schwachsinn von Dir kommt,
leake ich Dich hier. Assange drauf!

allwetterfan 817324 | FR 28.02.2020 – 20:04 Uhr
Übrigens beginnt in weniger als 30 Minuten die Partie Düsseldorf – Hertha. Und das in der Inkubationszeit, nachdem ein Corona-Infizierter eine Karnevalsveranstaltung besucht hat, vor mutmaßlich 1.000+ mitreisenden Berlinern, die den Virus also ganz elegant in der Hauptstadt verteilen könnten. Ergo wäre ich doppelt sauer, sollte (!) man unser Spiel absagen, nachdem dieses Spiel stattfinden durfte … Bin da aber weiterhin recht entspannt.

malhalblang
818609 | DI 10.03.2020 – 12:52 Uhr

Noch eine: Wie hieß noch mal dieser Typ, der wegen seiner Schreckensszenarien hier vor ein oder zwei (?) Wochen übelst beschimpft wurde? Kohnex oder so?

malhalblang
818734 | MI 11.03.2020 – 13:59 Uhr
(. . .) Machen wir uns nichts vor. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass diese Saison nicht zu Ende gespielt wird. Wer sich daraufhin freuen wird, dass wir dann nicht abgestiegen sein werden, der mag das für sich selber einordnen.
Wer jetzt noch nicht begriffen hat, das Gesundheit und die Leben einzelner vorgehen, dem ist nicht zu helfen.
Und ich stelle noch mal – etwas abgewandelt – meine Frage von gestern: Hat sich schon jemand bei diesem Kohnex (oder wie der hieß) entschuldigt?

 

allwetterfan 819250 | SO 15.03.2020 – 12:17 Uhr

Langsam aber sicher falle ich komplett vom Glauben ab und bekomme nun auch richtig Angst – nicht wirklich vor dem Virus an sich, aber vor dem, was deshalb so alles durchgezogen wird. Und einmal mehr wird ebenso aktionistisch wie inkonsequent gehandelt, vor allem aber uneinheitlich. Ein paar Beispiele:

Unser niedersächsischer Ministerpräsdent Weil rät von Kneipenbesuchen ab, sagt aber im selben Atemzug, man könne sich unter Einhaltung der wohl hinlänglich bekannten Regeln privat persönlich treffen. Amtskollege Laschet aus NRW fordert dagegen alle auf, Sozialkontakte komplett einzustellen. Die einen Mediziner ratschlagen, Bier nur noch aus der Flasche zu trinken, weil Kneipen die Gläser oftmals unzureichend spülen, raten gleichzeitig von Kneipenbesuchen ab. Meinen dann aber, treffen im kleinen privaten Freundeskreis seien o.k., weil die Wahrscheinlichkeit sich dabei zu infizieren weiterhin sehr gering seien. Also gut, Freunde sind also in der Regel „sauber“, während in der Öffentlichkeit ständig Infizierte herumlaufen, die einem trotz Sicherheitsabstandes gefährlich werden?

Z.B. Schleswig-Holstein kündigte schon Freitag Regelungen für Restaurants an. Berlin erst nicht, dann gibt es Kritik und schwupps lässt Samstag abend die Polizei Kneipen räumen und abschließen. Die Schulschließungen beginnen teils morgen, in einzelnen Bundesländern dagegen offenbar erst Mittwoch; und verschiedentlich habe ich gehört, dass Montag erstmal Lehrer-Gesamtkonferenzen stattfinden sollen. Ganz toll – 50 oder mehr Menschen in einem stickigen Raum… Weiterhin ist von Risikogebieten die Rede, obwohl das Virus in allen Bundesländern und so ziemlich allen Kreisen Deutschlands bereits nachweislich angekommen ist.

Die neuen Schnelltests werden wohl alsbald eine Idee davon geben, wie weit das Virus tatsächlich schon gestreut hat in der deutschen Bevölkerung. Mit den „Hunderttausenden bis Millionen“ habe ich gestern vermutlich wirklich ein wenig übertrieben (sorry!), aber an den Zehntausenden kann man eigentlich nicht mehr wirklich zweifeln. Und dann habe ich ernsthaft Angst, was auf uns zurollt. Nach Italien hat jetzt auch Spanien eine Ausgangssperre verhängt, man darf i.d.R. nur noch einkaufen sowie zur Arbeit fahren – wobei gerade letzteres natürlich das Virus „wunderbar“ weiter streut.

Und die wenigsten malen sich wohl auch nur ansatzweise aus, was das alles für Wirtschaft und Gesellschaft bedeutet. Selbst in China, wo äußerst restriktive Maßnahmen durchgesetzt wurden, dauerten diese nicht nur Wochen, sondern Monate an. Und der geliebte Fußball ist im Profibereich nunmal ein Teil der besonders betroffenen Wirtschaftszweige. Offiziell wird noch über eine spätere Fortsetzung dieser Saison gesprochen. In Wirklichkeit kann man nur abwarten, welche Vereine es bis zu einer Saison 2021/22 überleben, oder vielleicht einer HIn- = Rückrunde 2020/21, also irgendeine Halbsaison ab ca. Advent/Weihnachten.

Mein banaler Rat an alle: Schlagt Euch erstmal den Fußball aus dem Kopf, besorgt Euch auch noch andere, gesündere Nahrungsmittel als Nudeln – bis auf Weiteres sind diese reichlich erhältlich – gefühlt vergammelt doch gerade der Salat, während sich um Nudeln und Mehl geprügelt wird. Und war der Salat tatsächlich schlecht – das passende Papierchen ist doch reichlich gehortet 😉 Und nutzt das geile Frühlingswetter, solange Ihr noch raus dürft, und bewegt Euch an der frischen Luft. Lauf- oder Wanderschuhe an oder Fahrrad raus. Ist gesund, und Vitamin D stärkt das Immunsystem zusätzlich. Und sich irgendwo im Grünen zu infizieren, ist mehr als unwahrscheinlich, selbst wenn viele so klug sind, es Euch gleichzutun. Das Internet bleibt Euch auch noch, wenn Ihr zu Hause hocken müsst. Klingt total banal, ist es auch – empfiehlt aber gefühlt gerade niemand 😦  Ich bin dann mal draußen (ernst gemeint!)

Und nochmal: Please do not feed the troll!

UND WENN DER ALLWETTERFAN RATIONALE SCHLÜSSE AUS SEINEN BEITRÄGEN ZIEHEN KÖNNTE, WÄRE ER NICHT SO EIN HOCHNÄSIGER EGOISTISCHER BIERTRINKENDER ALLESFAHRERDEPP, DER ER ABER LEIDER IST.

poststadion

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball!, Zeitdiagnostik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s