Das ist mein Verein

Das Bündnis aus VfL-Museum, Fan-Abteilung des VfL Osnabrück e.V., Fanprojekt Osnabrück und Violet Crew, das in der Vergangenheit und insbesondere in der abgelaufenen Spielzeit verschiedenste Projekte rund um Erinnerungs- und Antidiskriminierungsarbeit initiiert und gemeinsam durchgeführt hat, wird vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) mit dem Julius Hirsch Preis 2019 ausgezeichnet.

Der Zusammenschluss, der in den jeweiligen Projekten je nach Bedarf zusammenarbeitet, bewarb sich unter dem Titel, der zugleich Leitspruch unseres 120-jährigen Vereinsjubiläums ist: Tradition lebt von Erinnerung. Doch dieses Motto füllten nicht nur die beteiligten Akteure, sondern auch die zahlreichen Besucher der angebotenen Veranstaltungen mit Leben.
So war die Fanabteilung Ausrichter eines Vortragsabends mit Heiko Schulze und David Kreutzmann zur Frühgeschichte des VfL und zur Zeit des Nationalsozialismus während das Fanprojekt Osnabrück mit dem Lernort Bremer Brücke und der Aktionswoche „!Nie wieder!“ ein außerschulisches Lernangebot schuf, das bei zahlreichen Schulklassen breiten Anklang fand. Öffentlich wahrnehmbar und von mehreren hundert Personen besucht war auch die Benennung des Felix-Löwenstein-Weges, die Bernhard Lanfer vom VfL-Museum maßgeblich vorantrieb. Auch die Gestaltung einer ausführlichen Gedenkbroschüre zum Leben des jüdischen VfL-Mitglieds Löwenstein wird vom DFB besonders gewürdigt.
Mit der Stiftung des Julius Hirsch Preises erinnert der DFB seit 2005 jährlich an den deutsch-jüdischen Fußball-Nationalspieler Julius Hirsch (1892–1943) und an alle Opfer des nationalsozialistischen Unrechtsstaates. Ausgezeichnet werden damit „Personen, Initiativen und Vereine, die sich als Aktive auf dem Fußballplatz, als Fans im Stadion, im Verein und in der Gesellschaft beispielhaft und unübersehbar für die Unverletzbarkeit der Würde des Menschen, gegen Antisemitismus, Rassismus und Ausgrenzung sowie für die Verständigung von Menschen einsetzen.“
Der VfL Osnabrück teilt diese Werte und gratuliert den beteiligten Akteuren herzlich zu dieser hohen Auszeichnung. Einmal mehr beweisen damit Mitglieder und Fans des VfL, dass unser Verein für eine ausgeprägte Erinnerungskultur und eine tolerante und weltoffene Gesellschaft steht, in der Diskriminierung keinen Platz hat. Gemeinsam tragen wir eine gesellschaftliche Verantwortung, der sich alle Beteiligten auch in Zukunft gerne stellen werden. Die Preisverleihung des mit 7.000 Euro dotierten Preises erfolgt am 18.11.2019 in Frankfurt am Main. (vfl.de)

VfL LöwensteinBremerVfLBrücke

 

 

 

 

 

Stimmen aus dem Treffpunkt:

LilaweissinNordhorn 806706 | DO 19.09.2019 – 16:31 Uhr
Der VfL, das Museum, die VC und die FA werden mit dem dritten Julius-Hirsch-Preis des DfBs ausgezeichnet. Dieser wird für Engagement gg Antisemitismus im Fußball verliehen. Ausgezeichnet wird das Engagement rund um den Felix-Löwenstein-Weg. Verdient und an dieser Stelle ein Dankeschön an alle Initiatoren und Engagierten. Tolle Sache!

LilaWeissesEmsland 806707 | DO 19.09.2019 – 16:49 Uhr
Zitat hierzu aus dem Kicker:
Mit dem dritten Preis wird ein Gemeinschaftsprojekt des VfL Osnabrück, des VfL-Museums, der Fanabteilung des Zweitligisten, des Fanprojekts Osnabrück und der Ultragruppe „Violet Crew 2002“ ausgezeichnet. Neben weiteren Projekten und Maßnahmen wurde anlässlich des 120. Vereinsjubiläums im April 2019 der „Felix-Löwenstein-Weg“ am Stadion an der Bremer Brücke eröffnet. Er erinnert an den jüdischen Spielausschussobmann und Mäzen, der 1935 aus dem Verein ausgeschlossen worden war und 1945 bei einem sogenannten „Todesmarsch“ aus dem Konzentrationslager Neuengamme starb.

Fritzenstein 806709 | DO 19.09.2019 – 17:14 Uhr
Es freut mich sehr, dass das Engagement der Fanzsene, von Mitgliedern und Aktiven mit dem dritten Julius-Hirsch-Preis gewürdigt wurde! Sehr, sehr cool. Wir sind schon ein klasse Verein mit vielen Ecken und Kanten, aber auch Untiefen und Minenfeldern. Ich bin stolz auf den Verein und seine Fans. Wir sollten nicht nachlassen, den VFL noch besser zu machen, und dazu braucht es das Engagement jedes Einzelnen!

Weitere Bekundungen zum Julius-Hirsch-Preis gibt es nicht
und wird es wohl auch nicht mehr geben (21:32 Uhr). Tja.
Doch: Kalla Wefel in der Hasepost!
Stadionbau und FC St. Pauli sind aktuell.

Immerda 806723 | FR 20.09.2019 – 11:29 Uhr
Die Ehrung des DFB mit dem Julius-Hirsch-Preis wird mir hier etwas zu wenig gewürdigt! Allen, die daran mitgearbeitet haben, meinen herzlichen Glückwunsch für etwas Großes, und Dank auch für die deutschlandweit dadurch initiierte positive Darstellung unseres Vereins. Wenn man auch keinen herausheben sollte, möchte ich trotzdem der Violet Crew insbesondere meine Anerkennung für das jahrelange Engagement für diese Sache aussprechen, denn diese Gruppe muss bei anderen Themenbereichen auch oft einstecken.

Goyatley 806725 | FR 20.09.2019 – 11:45 Uhr
@immerda 806723
Danke für deinen Beitrag – sehe ich genauso !

BremerBruecke1899 806726 | FR 20.09.2019 – 11:51 Uhr
@immerda
Ich schließe mich da vollkommen an!
Vielen Dank an alle engagierten Personen. Diese Arbeit ist viel mehr wert, als man auf den ersten Blick vermuten kann.
Schön auch der Kommentar in der NOZ zu diesem Thema.

KlausMuemmel 806727 | FR 20.09.2019 – 13:49 Uhr
@immerda: recht hast Du!
Wirklich super, dass dieses Engagement mit einem Preis gewürdigt wird!
Unsere aktive Mitglieder- und Fanszene ist herausragend, nicht käuflich und unbezahlbar.

 

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball!, Geschichtspolitik, Zeitdiagnostik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das ist mein Verein

  1. Pingback: VFL das ist mein Verein – ZWISCHEN ERFOLG UND VERFOLGUNG – Fredy Engel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s