Würden Wahlen etwas ändern, wären sie verboten

1956 wurde die KPD verboten, 1990 wurde die DDR verboten, in den Nachwehen der Novemberrevolution (1918) schlugen sich schon die entsolidarisierten Sozialdemokraten und Kommunisten tot. So machen die das bzw. lassen das machen. Bildung muß nur funktional sein fürs Getriebe, das Medienwesen heute muß nicht nur für Ruhe /erste Bürgerpflicht/ sondern für apolitische Lethargie sorgen. Besser als Verbote noch. Effektiver. Für Ausbeutung und Herrschaft. 8-18 Uhr: Nichts wird geändert. Da freut sich das Politbarometer. – Oben: Symbolbild, Plakatausschnitt, gesehen in MS/Geistviertel.

 

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Stalingrad, Zeitdiagnostik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s