Sonntags an der Skulptur-Kirche vorbei

mit kühlem Geläut & Ghettoblablaaaster zum funky Aasee.
Das Sonntagsfrühstück (schwedisch Frokost)
bei Gärtner sei dort empfohlen. Hier ein Appetithappen:
„Die Skandalskala der deutschen Autoindustrie scheint nach oben offen“, klagt der Frankfurter Allgemeine Mitherausgeber Holger Steltzner. „Wer glaubt dieser Branche noch ein Wort?“
Ich nicht, ich höre lieber Musik!

Young MC – Let em know – from Stone Cold Rhymin‘ (1989)

The Godfathers – When Am I Coming Down (1988)

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst & Buch, Zeitdiagnostik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sonntags an der Skulptur-Kirche vorbei

  1. Manfred Voita schreibt:

    Ach, es hat schon was, der deutschen Autoindustrie dabei zuzuschauen, wie sie ihr Image immer weiter ruiniert. Dazu könnte man passend auch „Wir waren Helden“ hören, „Wir sind Helden“ geht ja nicht mehr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s