Zur Nacht Killdozer

Seit bestimmt 15 Jahren und mehr heute mal eine meiner verbliebenen 125 Cassetten (BASF Ferro & Co.) rausgeholt, die seit 1976 aufgenommen wurden am Radio am lesenden Schreibtisch. Cassette 87 (natürlich durchnummeriert) mit Aerosmith auf Seite  1 plus Ray Cooders Get Rhythm, auf Seite 2 dann Killdozer. Killdozer war eine US-amerikanische Noise-Rock-Band. Killdozer veröffentlichten neun Alben, einschließlich einer postumen Live-Breakup-CD unter dem Titel The Last Waltz. Die Band war bekannt für ihre extralangsamen, durchgedrehten Songs und ihren schwarzen Humor. Zu Killdozers überbreit angelegten Stücken wurden stupende Textideen bis hin zu Einsendungen von Textvorschlägen durch Fans entworfen. Die Texte sind zum Teil von einer parodistischen Distanz getragen, die wie ein doppelter Boden die Lebensverhältnisse (nicht nur) der amerikanischen Gesellschaft widerspiegelt.

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst & Buch abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s