tedivfl         Tedi (Eigenschreibweise TEDi, vormals T€Di, für Top Euro Discount), Sonderpostenmarkt mit etwa 1500 Filialen, jetzt auch an der Bremer Brücke.

Stimmen zum Marketing-Gag aus dem Treffpunkt:

TEDi – neuer Trikotsponsor …
Wovor fürchtet sich die GF des VfL eigentlich?!
Denke das wird das schöne Trikot schon ein bisschen verunstalten …
TEDi! Ach du sch…
Stimmt ja tatsächlich, dachte das ist ist ein Scherz.
TEDI, das ist doch der Ramschladen.
Als T€di vermeldet wurde, wusste ich schon, dass die ersten Schreiber mit „Ramsch“ und co. ankommen. Dass dahinter aber ein Unternehmen mit deutlich mehr als einer halben Milliarde Euro Umsatz im Jahr steckt, spielt keinerlei Rolle …
Jetzt wäre es schön, wenn das Logo dezent und schlicht an das Trikot angepasst wird. Vielleicht in weiß!
Gut, dass hier noch keiner bei TEDi, Philipps, KiK und so weiter eingekauft hat.
Bisherige Sponsor Partner im Fußball: Borussia Dortmund, FC Brünninghausen, VfL Bochum, Hertha BSC, jetzt der VfL.
Wir sinken immer tiefer.

„Tedi wurde von der Tengelmann-Gruppe mit der Idee ins Leben gerufen, das Konzept der Ein-Dollar-Läden auch in Deutschland anzubieten. Nach der Einführung des Euro im Jahr 2002 wurde der Euro als Basiseinheit verwendet. Die Waren kosten nahezu ausschließlich einen Euro oder ein Vielfaches davon. Halbschritte mit 50 Cent Aufschlag sind möglich. Das Unternehmen wurde als Ableger der Tengelmann-Textiltochter Kik gegründet und vom Discount-Spezialisten Michael Spies aufgebaut. Über Kik sind Tengelmann und der Kik-Geschäftsführer Stefan Heinig am Unternehmen beteiligt.“ (Wiki) Die Wikipedia verzeichnet auch einen Abschnitt „Kritik“, aber Kritik will ja heute niemand mehr hören noch gar formulieren, ausformulieren mit Wissen, und wenn es am 28. Juli wieder mit einem Freitagabendspiel in die Saison geht, werden nur noch die Einzelleistungen der Spieler und die nichtvorhandene Taktik des Trainers ‚kritisiert‘. Und wenn wir gar gegen den HSV im Pokal gewinnen, fliegen die 1-Euro-Wimpel hoch.
Winkend dem Sinkflug. Abstiegskampfsaison.

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball! abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s