… will Kanzler werden!

Zum ersten Mal wurde Helmut Kohl im August 1981 urkundlich in der „Titanic“ erwähnt und als „birnenfömiger Humorist“ aus Mainz bezeichnet. Damals war er noch Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz. Im selben Heft schlug ihm der hellsichtige und aufmerksame Eckhard Henscheid seine gesammelten und gestammelten Politplattitüden um die Ohren, unter dem Titel „Helmut Kohl sagt, wie es ist“. Wie aus dem Nichts war der massive Mann plötzlich zu einem veritablen Objekt der Satire geworden. Im September wurden schon zwei Urlaubsfotos der Kohls miteinander verglichen, im Oktober zeichnete Chlodwig Poth seinen Altersgenossen Helmut Kohl, allerdings nicht besonders ähnlich. Das kriegte Hans Traxler sehr viel besser hin, und verhalf der von Pit Knorr erdachten und veredelten „Birne“ im Februar 1982 zu einem grandiosen ersten Auftritt.
Für die nächsten sechs Jahre …

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst & Buch, Zeitdiagnostik abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s