Wir.Entzweit.AuchJetzt.

Aus vier Bohlen der alten Nord-Tribüne des Osnabrücker „Stadion an der Bremer Brücke“ samt schändlichen Umbenamungen hat der Berliner Gitarrenbauer Frank Deimel eine Flying V-Gitarre gebaut und in den Farben des VfL Osnabrück lackiert. Ein Projekt von Heinz Rebellius. Die Fotos stammen von Manfred Pollert (Jan „Fußballgott“ Tauer Nr. 26), Uwe Gerke (Reichenberger), Kemme (Gitarre im Tor, Rebellius), Deimel und Rebellius. Die Musik ist von TvG & the Henry – New Country aus Osnabrück. „Wir sind alle ein Stück – VfL Osnabrück“ ist erschienen auf der VfL-Hymnen-CD „Wir sind der VfL – der VfL ist Osnabrück!“, herausgegeben von Kalla Wefel 2010.

stolperkötter   Artikel 746010   Freitag, 21. April 2017 15:09
Der VfL hat ein Struktur- und kein Trainerproblem. In der Geschäftsführung fehlt ein gleichberechtigter sportlich Verantwortlicher neben dem Verkäufer `Wehlend´. Entsprechende Kosten für beide Positionen in der Geschäftsführung einer KGaA gehören einfach dazu und bieten auch kein Einsparungspotenzial bei einen Etat von ca. acht Millionen, allerhöchstens in der Höhe beider hauptamtlichen Geschäftsführer! (mit) Verantwortlich für den sportlichen Bereich war in den letzten mehr als 15 Jahren Lothar Gans. Der VfL braucht neue Impulse, um bei der weiteren Entwicklungen im Wettbewerb der bundesweiten 56 Standorte in Bundesliga, 2. Bundesliga und 3. Liga dauerhaft ein fester Bestandteil ist (bleibt).

AliBölzen   Artikel 746014   Freitag, 21. April 2017 15:52

@Stolperkötter: Volle Zustimmung! Das Kardinalproblem ist, dass der VfL einen rein kaufmännischen Geschäftsführer hat. Im Sportmanagement klafft somit ein Kompetenzvakuum, weshalb Klüngelstrukturen wirksam werden können.

Hackentrick   Artikel 746021   Freitag, 21. April 2017 17:01, /verschärft/
Was ist denn der „Osnabrücker Weg“?
Was sind die Ziele und bis wann sollen sie erreicht werden?
Wäre schön, wenn von der GF mal klare Ansagen kommen würden.
Was wir alles schon für „Aktionen“ mitgemacht haben:
-Wir wollen der SC Freiburg des Nordens werden
-Wir.Gemeinsam.Jetzt.
-Ausgliederung, weil ja die Investoren angeblich Schlange stehen und nur bei Ausgliederung Geld geben
-CrowdFunding, weil außer den Fans und städtischen Unternehmen keiner mehr größere Summen in den Verein investiert
-Wir sind die Osnabrücker (Trikotbrustslogan als Alibi)
-Unterstützung eines Vermarkters
-Der Osnabrücker Weg
Mal schauen, was als nächstes kommt.
Außer dem üblichen Klüngel sehe ich nicht viel an Beständigkeit im Verein.
Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fußball! abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s