„Das Original von 1917 ist verschollen“

Am 9. April feiert Marcel Duchamps Ready-made „Fountain“ seinen 100. Geburtstag. Zum Jubiläum gewähren manche Museen denjenigen Besuchern für eine Stunde freien Eintritt, die sich zwischen 15 und 16 Uhr am Eingang als „Richard Mutt“ oder „R. Mutt“ vorstellen. Unter diesem Pseudonym reichte Duchamp das Urinal im Jahr 1917 auch für eine Ausstellung der New Yorker Society of Independent Artists ein. Das Urinal wurde nicht als Kunst anerkannt und von der Ausstellung ausgeschlossen. Im Städel Museum Frankfurt wird eine Herren-Toilette zur Unisex-Toilette deklariert werden. „Wir werden dort Infos über das Werk installieren und von dort aus auch eine Führung durch die Sammlung für Gegenwartskunst starten“, sagt Axel Braun, Sprecher des Museums. „Wir fanden die Idee witzig. Außerdem befinden sich in unserer Sammlung viele Kunstwerke, die von Duchamp und der Idee des Ready-mades inspiriert wurden.“

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst & Buch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s