Cover – und es geht weiter

Mao persönlich hatte die Autoherstellerei Dongfeng Ende der 60er Jahre mitten im Inland gründen lassen, um dort Arbeitsplätze zu schaffen. Das Unternehmen hat den Übergang zum Kapitalismus fünfzehn Jahre später glänzend überstanden. Dongfeng ist heute mit einem Absatz von knapp vier Millionen Autos im Jahr der zweitgrößte Hersteller Chinas. Der Chef von Dongfeng, Zhu Yanfeng, sitzt seit der Beteiligung 2014 als Vizechef im Aufsichtsrat von PSA. Damit entscheidet der chinesische Manager künftig auch über die weitere Entwicklung bei O p e l mit. Der deutsche Zukauf könnte durchaus eine größere Rolle für Dongfeng spielen, obwohl die Marke Opel in China derzeit fast unbekannt ist. (Frankfurter Rundschau) Ich z.B. fuhr mal einen Kadett-Cover 2.0 V6 KoreaPeace.

Wie man hier weiß, liebe ich Cover-Versionen; und auch die unterlegte Musik.

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s