Der Kanzlerkandidat der PARTEI

gefalltmir

Ein RP-Artikel über die WDRdogan-Affäre – und warum ich nicht mehr zu Markus Lanz gehe… Smiley!
PS: Wie der WDR allerdings darauf kommt, dass eine seiner Mitarbeiterinnen als „Keimzelle des Faschismus“ bezeichnet werden könnte – das verstehe ich noch immer nicht …

(Martin Sonneborn, auch hier)

Es gibt eine erhebliche Diskussion bei Facebook. – Ich glaube, daß Stefan Raab, dem ich neben einigen Blitzen mit zugeneigtem Lachen nur das Dunkel des Fernseh gegeben habe, ein vollkommen gerechter Fernsehmacher ist, und ich glaube auch, daß Tobias Mann zu seinem ungeglaubten Leid gekürzt und verarscht wurde, und ich glaube, daß Somuncu wahr sagt gegen die Qualitätsmedien, obwohl ich den Serdar auch nicht ganz kanzler finde.

Eine WDR-Journalistin hat den Kabarettisten Serdar Somuncu verklagt, weil er sie beleidigt haben soll. Der Comedian kritisiert nun vermeintliche Zensur im deutschen Fernsehen.  Von Sebastian Dalkowski (immer lesenswert) >>>>> Der Tag, an dem ein Serdar Somuncu klein beigibt, ist noch nicht gekommen. Eine WDR-Redakteurin hatte gegen den 48-jährigen Kabarettisten einen Anspruch auf Unterlassung abgegeben, weil dieser sie auf einer Veranstaltung im November 2015 „Arschloch“ und „Keimzelle des Faschismus“ genannt und ihr Zensur vorgeworfen haben soll. Somuncu selbst machte daraufhin den juristischen Vorgang auf seinem Facebook-Account überhaupt erst bekannt. Knapp einen halben Tag prangte daraufhin ein „Zensiert“ über seinem Facebook-Account.
Durch den Vorgang bekommt nun auch das Video der Veranstaltung eine Aufmerksamkeit, die es vorher nicht hatte. Dieses zeigt, dass es Somuncu um viel mehr ging als eine WDR-Redakteurin. –
Der „Quatsch Comedy Club“ ließ eine Anfrage unserer Redaktion unbeantwortet.

Und der WDR bleibt ein Januskopf mit Doppelcharakter.

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst & Buch, Stalingrad abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s