Kommandostand

Gestern jährte sich die Nacht von Stammheim, gestern gab das Fernseh ‚Terror‘ von Ferdinand von Schirach zur Abstimmung. Allein auf Plasbergs Flur verteidigte Gerhard Baum die Unveräußerlichkeit jedes Menschenlebens, während die Fernsehvolkabstimmung eindeutig anders war: 87 Prozent hätten gerne mitgeschossen.

Und – daß das nochmal gesagt ist: Der Unterschied ist einer ums Ganze: um Leben oder Tod. Weil aber die Verfassung der Gesellschaft beides zugleich produziert, verweist das Scheitern der Politik der RAF auf alle anderen Verhaltensweisen in der Welt, die dieses Versagen bloß simulieren. Zum ersten wird dann die mit dem Romanteil „Schwarze Zelle“ einsetzende lange Nacht des 17. Oktober 1977, der nicht ein neuer Morgen folgt, zum Paradigma der Fortschreibung derselben alten Geschichte, zum zweiten das Referat der neun ersten Monate des Jahres 1977 im folgenden „Diktat“ zum Zeichen der Schwangerschaft dieser Gesellschaft mit ihren Attentätern, zum dritten die Simulation der vierundvierzig Tage der Kontakt- und Nachrichtensperre zur „Im Namen des Volkes“ gesprochenen Metapher für alles noch nicht befreite, selbstgewählt unaufgeklärte Leben. Der Deutsche Herbst hat seine Schuldigkeit getan: „Die Täter, die gehandelt haben, gleich wie falsch, sind die Herausforderung für jedes Leben, das sich richtig leben will.“

Nachlese

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Geschichtspolitik, Zeitdiagnostik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s