Es fährt kein Zug

20 nigelnagelneue Andreaskreuze stehen an einer Bahnstrecke bei Osnabrück. Eigentlich eine tolle Sache, wären die Gleise befahren. Aber seit zwölf Jahren rollt hier kein Zug mehr. Hier? Durch Hunteburg, die kleine alte Samtgemeinde mit dem kleinen HSV und der noch kleineren Hunte. 1971 fuhr der letzte Personenzug der Wittlager Kreisbahn auf der Strecke, 2004 wurde auch der Güterverkehr eingestellt. N.b.: Wilhelm Buschs Aufenthalte im Pfarrhaus zu Hunteburg sollen ihm – so erzählt man – Anregungen für „Die fromme Helene“ gegeben haben. In Wirklichkeit wurde diese Bildergeschichte jedoch viel früher verfasst. Auch so ein Hammer.

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Es fährt kein Zug

  1. Manfred Voita schreibt:

    Was spricht gegen die Andreaskreuze? Immerhin passiert ja nichts – und mehr kann man doch nicht wollen. Auf der Strecke Münster – Warendorf stehen auch ganz viele, es passiert aber trotzdem immer wieder etwas. Also?

    • R3BB schreibt:

      Na ja, auf dieser Strecke, von Bäumen bewachsen, fährt seit 12 Jahren kein Zug mehr, leiner. Und gegen den HSV Hunterburg habe ich selbst Fußball gespielt. Da gibt´s wirklich null Gefahr, und ich sehe das als Behördenstreich, diese Schildbürger! 🙂

    • Manfred Voita schreibt:

      Wir leben in einem sehr reichen Land. Unser Problem ist nicht, wofür Geld verschwendet wird, unser Problem besteht darin, dass wir uns nicht darum kümmern, genügend Geld für die Aufgaben einzutreiben, die wir bewältigen sollten. Unser Bildungssystem oder der medizinische Sektor, die vielen anderen gesellschaftlich relevanten Aufgaben, die liegen bleiben, weil wir angeblich kein Geld haben… da lenken die Debatten über teure Stifte oder andere Formen der Verschwendung nur ab – genau das sollen sie vielleicht auch.

    • R3BB schreibt:

      Guckst Du ZDF „Hammer der Woche“. So isses!

    • Manfred Voita schreibt:

      Natürlich muss man genau hinschauen. Aber das ist vermutlich so wie beim Bundesrechnungshof. Hinschauen, kurz rügen und weitermachen.

  2. R3BB schreibt:

    „Hinschauen, kurz rügen und weitermachen.“ Da unterschreibe ich. Mache ich auch selber so. Prinzip ‚eine Gießkanne Kritik, und das Kritisierte wächst weiter.‘ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s