Alles klar? Keine Fagen? Dann Musik!

Als Dunning-Kruger-Effekt wird eine kognitive Verzerrung bezeichnet, bei der relativ inkompetente Menschen die Tendenz haben, das eigene Können zu überschätzen und die Kompetenz anderer zu unterschätzen. Der Begriff geht auf eine Publikation von David Dunning und Justin Kruger aus dem Jahr 1999 zurück. Sie erhielten für ihre Studie den satirischen Ig-Nobelpreis im Bereich Psychologie. (Wiki)
Dieser Effekt lässt sich oft an Leuten beobachten, die ein neues Hobby entdeckt haben: Mit riesengroßer Begeisterung entlockt man seinem Musikinstrument endlich ein paar zusammenhängende Töne und hält sich für ein Jahrhundertgenie. Erst wenn man sich dann länger damit beschäftigt, erkennt man, dass diese ersten Leistungen vielleicht doch nicht ganz so strahlend waren wie man zuerst dachte. Man entwickelt feineren Geschmack, vergleicht sich mit Profis, wird unzufriedener mit sich selbst. Wenn man dann aber die eigenen Werke der Reihe nach in Ruhe ansieht, stellt man fest, welche Fortschritte man doch gemacht hat, auch wenn die subjektive Zufriedenheit mit den Ergebnissen sich anders entwickelt hat. Nach Kruger und Dunning gibt es nur eine Möglichkeit, das zu ändern: Bildung. Wissen für alle. Wenn man, wie es Sokrates in den Mund gelegt wird, weiß, dass man nichts weiß, dann hat man schon ziemlich viel erreicht. (ScienceBlogs)
Und gestern wurde ein hochaktueller Song über diesen fatalen Effekt ins Netz gestellt, den ich via Prinzessinnenreporter weitergeben will, die mich gerade vollkompetent gemacht haben. 😉

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst & Buch, Zeitdiagnostik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Alles klar? Keine Fagen? Dann Musik!

  1. Manfred Voita schreibt:

    Kriegt man darauf eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung? Gibt es bereits Kliniken, die sich darauf spezialisiert haben? Die Pharmaindustrie hat doch bestimmt bereits einen Markt ausgemacht! Und lässt sich der Dunning-Kruger-Effekt auch mit Selbstmitleid kombinieren?

    • R3BB schreibt:

      🙂 Auf Deine ersten Fragen kann ich nur mit einem beherzten „keine Ahnung“ antworten. Aber die Kombi mit Selbstmitleid funktioniert in jeder Jahreszeit. Prüfst Du hier: 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s