Genschman

Hans-Dietrich Genscher ist tot. In konkret 10/86 berichtete Eckhard Henscheid über einen famosen Spaziergang mit dem vom Weltgeist durchdrungenen Politiker über die Frankfurter Buchmesse. >>> Der Wille zum Buch
»Das liberale Abenteuer Buch ist für den Außenminister der Bundesrepublik und früheren Vorsitzenden der Freien Demokratischen Partei ein unverzichtbarer Bestandteil liberaler Politik«, erläutert mir Hans Dietrich Genscher, lächelt klug und stürmt durch den Passanten- und Neugierigenstrom hin: durch auf die nächste Koje zu, diesmal den Hanser-Verlag.  +Verblüfft habe ich Mühe, mit dem 59jährigen Schritt zu halten. Es ist, als ob ein fruchtbarer Dämon diesen Mann nach vorne triebe.  +Mit Johannes Rau, dem Kandidaten, war ich schon ’79 zur Buchmesse zusammengetroffen. Im Vorjahr der Kanzler Kohl war mir trotz – wegen? – meiner frisch erschienenen Kohl-Biographie ängstlich ausgewichen, um mit Kishon und anderen Minderen zu verkehren. Nun also 1986 Genscher.
Genscher? Genscher! Mit einer nachgerade furiosen Rede angesiedelt zwischen Feuer, Schwert und liberaler Nachdenklichkeit, einer Rede über das Sein und den Sinn des Buchs hatte Genscher am Vortag die Messe glänzend eröffnet; diesem die Leviten lesend, jenen erstaunt aufhorchend lassend. Einer Rede, die noch heute in aller Ohren ist, einem Appell, der so gar nichts hatte vom Cliché des Taktierers, Pragmatikers, des dickfelligen Minimisten. Und etwas Elanberstendes, betörend Animiertes und Animierendes geht auch heute von Genscher aus, etwas, wie es kürzlich im ARD-Portrait hieß, »Schlagfertiges, Joviales und Gelöstes« zugleich, das gleichwohl nichts vom alten genscherisch lauernd Umtriebigen mehr hat. Nein, seit Genscher weiß, daß er nach dem schweren Tief von 1982/83 wieder der zweitbeliebteste Politiker des Landes ist, wirkt er wie neugefaßt, ja neugeboren. Und während H. Kohl 1985 bei seinem allzu demonstrativen Messebesuch nur peinlich wirkte und Dummzeug redete wie: »Wo sind denn bei Ihnen die Renner?« – derweil bewegt sich Genscher, verzichtend auf Ministerialdirigent wie Leibwächter, heute wie beseelt, wie angetörnt vom Prinzip Geist, ja wie ein wahrer Spiritus rector durch die hier abermals sich tummelnde und fluktuierende intellektuelle Welt. Will er derart die freidemokratische Kontinuität einer Verschwistertheit von Politik und Literatur restaurieren, die seit Theodor Heußens Tagen ja fraglos etwas brachgelegen hatte? Ich trage meine Vermutung dem hohen und schon wieder vorwärtseilenden Messegast vor; und ernte einen ernsten Blick: »Sehen Sie, als vormaliger Vorsitzender der großen liberalen Partei sehe ich unsere gemeinsame deutsche Kultur als Ausdruck«, Genscher versinkt für zwei Sekunden in Nachdenken, »unserer deutschen Identität. Wozu ich ohne Wenn und Aber auch die DDR rechne. Das verstehe ich unter der Verantwortung der Liberalen. Ich selber wurde in der Vergangenheit hin und wieder falsch eingeschätzt. Das hat Wunden hinterlassen, die oft schmerzlich …(usw.usf.)

Oder auch: “

n der Nacht zum 1. April soll, das meldeten alle Nachrichtenagenturen mit der gebotenen Aufregung, Genschman gestorben sein. Das klingt im höchsten Maße unseriös. Seit wann können Superhelden sterben? Sie dämmern vielleicht dahin und ruhen sich von früheren Heldentaten aus; aber eigentlich warten sie nur darauf, wieder in Aktion treten zu dürfen. Genauso verhält es sich auch mit Genschman.
Allein das Datum der Todesmeldung hätte misstrauisch machen müssen. Zugegeben, andere Helden aus der Gerechtigkeitsliga sind für immer verschwunden – von Mölleman, Bangeman und Haussman hat man schon lange nichts mehr gehört. Aber auch hier muss man jederzeit damit rechnen, dass … (So beginnt Hans Zippert über die Legende.)

Advertisements

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stalingrad, Zeitdiagnostik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s