Deutsche Ostern

Frauen mit langen Röcken, Männer in Knickerbockerhosen, Mädchen mit Zöpfen und Kniestrümpfen: Als der Hauptschullehrer Egon Hilbich 1975 in den Lüneburger-Heide-Ort Dorfmark zog und über Ostern erstmals diese altmodisch gekleideten Menschen sah, dachte er zunächst: Da wird ein Film gedreht. Doch die Szene war nicht gestellt. Seit den 70er Jahren treffen sich in Dorfmark die „Ludendorffer“ zu ihrer alljährlichen Ostertagung, und viele von ihnen kleiden sich wie züchtige Deutsche aus der Nazizeit.
Das passt zu ihrem Weltbild: Ihr Verein namens „Bund für Gotterkenntnis (Ludendorff)“ steht laut niedersächsischem Verfassungsschutz für eine „antidemokratische und antimodernistische Grundausrichtung verbunden mit antisemitischen und rassistischen Positionen“. Bei den Ostertreffen wurden auch schon Neonazis gesichtet. 2013 war die Holocaust-Leugnerin Ursula Haverbeck dabei.
Die „Ludendorffer“ sind seit 1937 ein ordentlich eingetragener Verein, gegründet von Erich Ludendorff, dem Weltkrieg-I-General und Hitler-Putschgefährten von 1923, sowie seiner Frau Mathilde, einer Ärztin, die sich auch als Philosophin verstand.
Nach Eigenangaben beträgt die Anzahl der Mitglieder 12.000, die Behörden gehen von nur 240 (!) Mitgliedern aus, ca. 300 und mehr pilgern jede Ostern nach Dorfmark. Die völkisch-esoterische Weltanschauung des Bundes für Gotterkenntnis ist durchzogen von Rassismus und Antisemitismus. Die Auffassung der je nach Ethnie unterschiedlichen „Gotterkenntnis“ und die daraus abgeleitete Forderung, „Rassenvermischung zu vermeiden“, ist dafür ein Beispiel. Darüber hinaus ist die Gedankenwelt der Ludendorffer durch Verschwörungstheorien geprägt, wonach angebliche „überstaatliche Mächte“ wie Juden, Freimaurer, Jesuiten und die römisch-katholische Kirche die Weltherrschaft anstrebten. Der Vater eines Onkels war Mitglied im Ludendorff-Bund, seit Mitte der NS-Zeit und weit darüber hinaus. Ich kenne Erzählungen, ich nicht kennen will. Ostern in Dorfmark ist ein Witz dagegen.

Werbeanzeigen

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Stalingrad, Zeitdiagnostik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Deutsche Ostern

  1. Manfred Voita schreibt:

    Unglaublich, was sich da alles an den Rändern der Gesellschaft erhalten hat.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s