Die Forderung, mit den Anhängern von Pegida zu reden

lässt sich leichter aus dem Medienbrei erklären als aus einem aufklärerischen Diskurs. – Frage: Wer soll da mit wem auf welche Weise worüber sprechen?
Die Grundlage eines demokratischen Gesprächs ist so einfach wie schwer zu erfüllen: Dass man einander auf Augenhöhe begegnet, dass man einander politisch ernst nimmt. Und schon hier beginnt das Dilemma einer solchen Aufforderung zum Reden: Wer mit Pegida-Anhängern auf eine demokratische Weise sprechen wollte, müsste ihre Parolen, ihre hetzerischen Narrative, den Jubel zu den verbalen Attacken ihrer Rednerinnen und Redner ernst nehmen. Das hieße aber, mit jemandem reden, der die Basis humanistischer und demokratischer Kultur dezidiert verlassen hat. Das Gespräch würde sich wegen der schieren Bösartigkeit eines Gesprächspartners verbieten.
(…)
Das Gesprächsangebot geht, bei alledem, an der Unvereinbarkeit der Ausgangspunkte ins Leere. Die Antwort auf die erzwungene Migration dieser Tage kann für demokratische, aufgeklärte und humanistische Menschen nur in einem Miteinander von sub-nationalen (kurz gesagt: menschlichen) und trans-nationalen Impulsen (kurz gesagt: einer europäischen, einer globalen Solidarität) bestehen. Für Pegida-Anhänger besteht sie, um das Mindeste zu sagen, nur in einer extremen Nationalisierung. Daher könnte man ein Gesprächsangebot an Pegida durch Politiker auch als Versuch verstehen, eine eigene Unentschlossenheit in dieser Frage zu verschleiern. Dann freilich stände es wahrlich nicht gut um das demokratische Sprechen.

Georg Seeßlen

Werbeanzeigen

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Zeitdiagnostik abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s