Ende mit VfL – Karneval olé

WAS FÜR EINE AUFREGUNG! _ _ _ _ _ _ _ _ _ greife lieber zur HB

Man bleibt in deutschen Stadien deutsch. Da spricht man als gutdeutscher Traditionsverein dem RB Leipzig (Rasenballsport) sogar den Namen ab; z.B. spielt dann der als ‚links‘ geltende FC St. Pauli bloß gegen die Stadt Leipzig. Ja, ja. So falsch eine solche Anzeige auf der Tafel im Millerntor ohnehin ist, so sehr erinnert das an Zeiten, wo Menschen einer bestimmten zugeschriebenen Eigenschaft einfach einen Zusatznamen bekamen.
Neben der in der Verweigerung korrekter Namensnennung sich ausdrückenden Unkenntnis auch eine Respektlosigkeit sowieso, den Namen zu nehmen. Anknüpfend an durchaus zu wissende Nazitaten. Aber dann für Toleranz und Solidarität // auf die Straße / und ins Wirtshaus // gehen!
Die gutmeinenden (!) Vereine beugen sich in falscher Demut gegen RB Leipzig im Sinne der mehrheitlichen Fanmeinung, und die steht jedoch geschlossen rechts in ihrer verkürzten unrunden Kapitalismuskritik. Sie nennt nämlich mit Vorlieb RB Leipzig  „Rattenball“ und trifft damit voll & doof, wie alle Kurvenfans sind, in die nazibraune Metaphorik.
Ich habe das zweimal bei meinem VfL beklagt. Ich habe es nun satt und ein Dutzend guter Supporter darüber verloren. Er ist auch nicht mehr mein Verein, eben wegen dieser sog. Fans.
NfdV – das war mal, – lang ist´s her. – Schön war´s. – Gewesen.

Werbeanzeigen

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Fußball! abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s