Wissenschaftsdownload ohne up

a) Meinen Tagesablauf habe ich voll und ganz der Wissenschaft verschrieben. Gleich nach dem Aufstehen, nachdem ich ins Bad geschlurft bin, widme ich mich eingehend der Kosmetikwissenschaft (inklusive In-vivo-Wirksamkeitsnachweisen). Dann schleppe ich mich in die Küche, um praktische Erfahrungen im Coffeemanagement zu sammeln. Dergestalt aufgebrezelt und aufgeputscht, setzte ich mich an den Schreibtisch und vertiefe mich in Studien zum Thema »Mensch –Computer – Interaktion«. Nachmittags brauche ich ein bisschen Frischluft, aber ich gehe nicht einfach nutzlos in Hamburg spazieren, sondern erforsche die Kultur der Metropole. Wenn andere schließlich Feierabend machen, habe ich noch lange nicht frei, denn statt Chillen und Saufen sind Angewandte Familienwissenschaften angesagt, was, wie Sie sich vorstellen können, auch nicht gerade erholsam ist. – Sie finden das sind alles gar keine Wissenschaften? Alle genannten Fachrichtungen werden von Hamburger Universitäten und Hochschulen als neue Studiengänge angeboten. Aus persönlichen Gründen erwäge ich aber, im nächsten Semester zu den Recreation and Leisure Studies in Kanada zu wechseln.

b) Die Vermittlung wirtschaftlicher Kenntnisse an deutschen Schulen ist miserabel, unsere Kinder sind, was wirtschaftliches Fachwissen angeht, auf dem Stand von mittelalten Griechen. Der durchschnittliche 12jährige ist heute bereits vollkommen überfordert damit, ein Konzept für seine kapitalgedeckte Altersvorsorge zu entwickeln, wer von 14jährigen eine Einschätzung ihres Shareholder-Values hören möchte, erntet nichts als betretenes Schweigen, und von Gewinnmaximierung haben die meisten Grundschüler noch nie etwas gehört. Da verwundert es auch kaum, daß der Cashflow der meisten Teenager nur als unterirdisch bezeichnet werden kann und ein Großteil der unter 18jährigen nach wie vor auf staatliche Transferleistungen oder Spenden aus den Kapitalanlagen ihrer Eltern angewiesen ist.

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Zeitdiagnostik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s