Interessiert niemanden mehr, zu ungewohnt, weiterzappen

ADORNOAufnahme eines Gesprächs zwischen Adorno und Helmut Becker
aus dem Jahre 1956. Schön zu lesen auch beim Suhrkamp Verlag.
Primus Schule der Humanität.

Werbeanzeigen

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Zeitdiagnostik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Interessiert niemanden mehr, zu ungewohnt, weiterzappen

  1. Günter Kroll schreibt:

    Schon vor 40 Jahren gelesen, sowohl Desinteresse wie Interesse sind durchaus immer noch aktuell und akut: Gegenaufklärung, die der Herrschaft die Macht erhalten will und soll, darf nicht und will nicht an Mündigkeit interessiert sein (und führt sie um so vollmundiger ins Feld der Erziehung), während das Interesse der Aufklärung darob am Ball bleiben muss (aber hallo!), – Geistesfeindlichkeit, im herrschenden System noch immer hoch angesehen vom unmündigen Untertan, und mündige Intellektualität gehen in ihm Hand in Hand! Ich stöberte grade bei Hegel rum und stieß auf dieses Zitat:
    „Denn jeder Staat muss freie Menschen als mechanisches Räderwerk behandeln; und das soll er nicht; also soll er aufhören.“ Wird höchste Zeit!

    Eine Kritik bleibt dennoch an den beiden Gesprächspartnern: ihnen geht es nur um die Erziehung zur Mündigkeit von außen, sie berücksichtigen nicht die von innen, die aus Selbstkritik und Selbstreflexion entstehen kann (und gleichzeitig die genossene wie erlittene Erziehung negiert), – für mich erst die wirklich gelungene Mündigkeit…..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s