Produxionsaesthetik

„Alles, was kracht“, so Rainald Goetz auf die Frage, was Literatur sei. – – – Kunst und Literatur, so sie es denn sind, machen Krach. Wenn nicht vor und in der Produktion der Dinger zur Besinnung und Anschauung, dann doch in der auf Randale statt selbstgerechtem herrschaftsfreiem Gelaber zielenden Rezeption. Jedoch: nix da! Alles Laufsteg. Ich hab´ die längsten Beine … (und ich ich ich, ich hab aus-bildung)

a)

b)

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst & Buch abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s