Schaltschrank Rehberger

Münster (SMS) Die ersten zwei Schaltschrank-Installationen des Kunstprojektes „the moon in alabama“ von Tobias Rehberger sind im Bahnhofsviertel zu sehen. Wer wissen möchte, wann welcher Mond in Münster aufgeht, ob sich die Schaltkästen noch öffnen lassen und was in Zukunft damit passiert, kann sich einem geführten Rundgang anschließen. Bei den Führungen vermitteln die Leiterin der Kunsthalle Münster, Dr. Gail B. Kirkpatrick, und der Architekt und Journalist Stefan Rethfeld Hintergrundinformationen (Teilnahme kostenfrei).
Die Kunst-Touren von Stefan Rethfeld (Donnerstag, 26. September, 17 Uhr; Sonntag, 29. Sepember, 15 Uhr) führen nicht nur an den Rehberger-Monden vorbei, sondern auch zu Orten, die zu den Skulptur-Projekten von Künstlerinnen und Künstlern „bearbeitet“ worden sind: Tunnel und Passagen, Parkdecks und Gleise, Höfe und Foyers. Damit laden diese Führungen des Rehberger-Begleitprogramms auch zur Wiederentdeckung künstlerischer Positionen ein.
Bei Architektur-Touren (Dienstag und Mittwoch, 8./9. Oktober, 17 Uhr) spürt Rethfeld den städtebaulichen und architektonischen Schichten des Bahnhofsviertels nach und thematisiert Perspektiven des Wandels. Treffpunkt ist das Eingangsfoyer der Bahnhofsdirektion, Bahnhofstraße 5. Kostenlose Teilnahmekarten für die Rethfeld-Führungen gibt es in der Münster-Information im Stadthaus 1 (Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr).
Die Kuratorin von „the moon in alabama“, Dr. Gail Kirkpatrick, lädt für Freitag, 27. September, um 17 Uhr zum Spaziergang ein. Sie führt zu den ersten beiden fertig gestellten Installationen und berichtet über deren Entstehungsgeschichte. Treffpunkt ist die „Projekt-Info-Station“ in der Bahnhofsdirektion, Bahnhofstraße 5 (Anmeldung nicht erforderlich).
Wer sich einen Überblick über das Projekt verschaffen möchte, wird in der Info-Station in der Bahnhofsdirektion fündig, die am 28. und 29. September jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet ist. Dort gibt es Informationen, außerdem werden alle Modelle der elf Schaltschrank-Installationen präsentiert. Vom 1. bis 11. Oktober ist im Nebengebäude, im Eingangsfoyer der Bahnhofsdirektion, das Münster-Modell zu sehen. – www.muenster-art-public.de
Und neu jetzt, im November, zwei weitere Kästen.

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst & Buch abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s