Google Uwe, Walter, Anne und H. Vannna

September 2010, als die Freitagscommunity noch witzig war: Die Absage Gremlizas hat meinen Respekt. (Koslowski) – “Was soll der Quatsch?” (Hermanitou) – Gremliza gibt doch eine klare Antwort: Er will sich mit einem “Schmieranten wie dem Chefredakteur des größten Dreckblatts nicht an einen Tisch setzen”. Und das ist, wie ich finde, ein gutes Argument. (wwalkie) – Ich danke deshalb Gremliza in diesem Punkt prinzipienfest, dies nutzlose Unterfangen gelassen und die „ölige Plattform“ nicht betreten zu haben (Louis Levy) – Natürlich kann ich jedem wirklichen Linken diesen Reflex zugestehen. (Uwe Theel) – Ich respektiere die Absage Gremlizas auch. (Poor on Ruhr) – Lieber Uwe Theel, ich verstehe, dass Sie nichts verstehen. (Manfred-Breitenberger) – Genau. Mit Diekmann an einen Tisch setzen und dann mit Roten Kugeln bewerfen. (Magda) – Weiß dazu jemand mehr? (j-ap) – zerstört so schön die idylle (Hagen Schumacher) – ich will (rahab) – Gabriele Henkel, Hannelore Kohl, Frau Schwarzer: Wer bei diesen Drei Damen als Buch expressis verbis nicht gelacht hat, muß sich auf Expertenwissen verlassen, versammelt z.B. bei Dichter bei Prawda. Oder er liest nur Stückerl. (Walter ter Linde) – Hate your Heimat, fuck your Volk. (j-ap) – Lieber Uwe, (Achtermann) – noch sollst du dir machen ein bildnis oder gleichnis … (rahab) – uhh net mit mir (hibouh) – Erstmal finde ich es sehr freundlich von JA, dass er Gremliza eingeladen hat. (Bürger Fro) – Ich fordere Bildung für Linke und Unvergeßlichkeit! Damit das Leiden ein Ende hat! (Walter ter Linde) – Sag mal, Du Roberto Blanco (Uwe Theel) – @ breitenberger 10:13 Goethe erreichte ein biblisches Alter: Von Werthers Leiden zu Werters Echten ist es trotzdem nur eine Biographie. Leiden Sie weiter mit. Auch wenn Sie noch jung sind. Meinetwegen auch mit mir. (Walter ter Linde) – Cheers! (j-ap) – sexuelle fantasien (rahab) – Meßwein (j-ap) – Ich möchte hier mal auf mein Bier mit Breitenberger zurückkommen. Lecker, assoziiere ich. (Walter ter Linde) – wundgelegen in seiner Scheiße (Emma in Uniform) – Ich weiß es: Uwe Theel ist in Wirklichkeit Ferdinand Lasagne! (Walter ter Linde) – Wow Ahoi (Emma in Uniform) – Versuchen Sie doch wenigstens einmal, eine klare Antwort zu formulieren. (Manfred-Breitenberger) – Öfter mal JA sagen! (H. Vannna)

Nicklos Luhmann war damals auch noch dabei! Glorreiche Zeiten des gewitzten Blockens! – Lost in Verlusten . . . 😉

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Zeitdiagnostik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Google Uwe, Walter, Anne und H. Vannna

  1. fidelche schreibt:

    Walter ter Linde und H.Vannna, die beiden tun mir schon arg fehlen.
    Ok, der Uwe irgendwie auch.

    • H. Herforder schreibt:

      Ja, schön war´s schon, aber letztlich hatte man sich nur im Streiten lieb. Aber das Ziel des Klassenkampfs ist nun mal nicht ´ne Wiedervereinigung …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s