Historisches Bewußtsein vs Ewige Wahrheiten

„Besatzung schmeckt bitter – Kaufverzicht für einen gerechten Frieden in Palästina und Israel“ heißt die nicht ganz so neue Pax-Christi-Aktion, die mit der Forderung nach einer eindeutigen Kennzeichnung von Waren aus israelischen Siedlungen einhergeht. Lebensmittel, die die unklare Ursprungsangabe „Israel“ tragen, weil es sich dabei um ‚Siedlungsprodukte‘ handeln könnte, sollen gemieden werden. U-Boot-Lieferungen nach Israel werden kritisiert, aber in aller friedenseiernden Gleichmacherei auch Panzerware für Saudi-Arabien. – Die „Solidarische Kirche im Rheinland“ unterstützt das; sie hat immerhin ihre Wurzeln im Widerstand gegen die von den Nationalsozialisten dominierte Reichskirche. Bei der kürzlichen Israel-Palästina-Tagung in Essen wandte sich wenigstens der Landespfarrer für christlich-jüdischen Dialog der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKiR) ausdrücklich gegen die von den ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ansonsten mehrheitlich getragenen Beschlüsse.
Zu einer ähnlichen Aktion Bremer Linker und Linkspartei vor gut einem Jahr sagte Petra Pau: „Die Assoziation, Kauft nicht bei Juden!, liegt nah, allemal in Deutschland. Entweder sie übersahen, was ihre Aktion auslösen könnte. Das wäre kurzsichtig. Oder sie nahmen es bewusst in Kauf. Das wäre antisemitisch.“
„Boykott wollen sie es nicht nennen, Deutsche! Kauft nicht beim Juden! nicht schreiben. Dennoch fordern Anhänger der ‚Solidarischen Kirche‘ bei Produkten aus Israel zum ‚Kaufverzicht‘ auf,“ schreibt aktuell Alan Posener. Und daß die israelischen Siedlungen nicht das grundlegende Hindernis für einen Frieden in Nahost sind, sondern der prinzipielle palästinensische Unwille, Israel anzuerkennen, viel schwerwiegender ist, ist auch im neuen Beitrag der Mission Impossible nachzulesen.

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Zeitdiagnostik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s