Das Verfassungsphantom

Täglich ergeben sich im Rahmen der Ermittlungen zu der Mordserie des »Nationalsozialistischen Untergrunds« neue Fragen. Und von Tag zu Tag wird offensichtlicher, dass die Verfassungsschützer deren Beantwortung fürchten müssen. […]
Am Montag war der Innenausschuss des Bundestags in Berlin zusammengekommen, um sich über die Fehler bei den Ermittlungen gegen die Gruppe mit dem selbstgewählten Namen »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) informieren zu lassen. In der vierstündigen, vertraulichen Sitzung konnten jedoch auch der Präsident des Bundeskriminalamts (BKA), Jörg Ziercke, und Generalbundesanwalt Harald Range nicht erklären, warum die Neonazis 13 Jahre untertauchen, zehn Menschen töten und mindestens 14 Banken überfallen konnten. […]
In Thüringen und Sachsen wissen die Ermittlungsbehörden diese neuen Informationen noch nicht einzuordnen. Bis Dienstag konnten die Landesinnenministerien und Verfassungsschutzämter in Erfurt und Dresden noch immer nicht erklären, warum die Gruppe ihnen nie auffiel, die über Jahre offensichtlich gezielt Menschen tötete: den Blumenhändler Enver Simsek, den Schneider Abdurrahin Özüdogru, den Obsthändler ­Süleyman Tasköprü, den Gemüseverkäifer Habil Kilic, den Dönerverkäufer Yunis Turgut, den Betreiber eines Schlüsseldienstes, Theodorous Boulgarides, den Dönerverkäufer Ismail Yazar, den Mitarbeiter eines Internecafés, Halit Yozgat, und die Polizistin Michele Kiesewetter.
Nicht nur der Verlust eines Angehörigen traumatisierte die betroffenen Familien, auch die Ermittlungen der Polizei gegen sie. Denn die Beamten ermittelten durchaus eifrig – immer vor allem mit Blick auf die Betroffenen. So wurde angenommen, dass eine »Bande« aus den Bergen Anatoliens für die Taten verantwortlich sei, dass es um Schutzgeld oder Geldwäsche, Drogen- oder Menschenhandel gehe. Mit DNA-Material verunreinigte Wattestäbchen führten die Ermittler zudem auf eine jahrelange, irrsinnige Jagd nach einem »Phantom«. […]

Die Zweite Rückblende des Artikels von Andreas Speit in der Jungle World sei zu lesen empfohlen ebenso wie die ganze Zeitung, die unter dem Titel Nazis raus – Der deutsche Staat und seine Nazis das Heftthema zusammenfaßt.

Werbeanzeigen

Über rainer kühn

Den autoritären Charakter findet man leider von links bis erwartet rechts in allen Schwatzbuden des Internetzls. (Theodor W. Adorno & seine kritische Theorie)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Zeitdiagnostik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s