Was Du kannst

DSCN8307

Die Speisen aus dem zur Küche umgebauten Atelier: lecker

DSCN8316

Bestes Wetter für die erste Kunst-Koch-Aktion.

DSCN8329

Stephan US und Amira Hammami kombinieren Kunst und Küche, um Widerstand zu leisten im Hafen- und Hansaviertel Münsters. gegen die totale Durchstylierung als „Kreativkai“ unter fragwürdigen Vermarktungskriterien. Wichtig bei Küche und Tafel ist ihnen das Soziale, das der Gentrifizierung kaum etwas entgegenzusetzen hat. Für diese Stärkung dieses Sozialen steht Lulu banal, ein Projekt, das auf ein halbes Jahr angelegt im Viertel für das Viertel kocht und damit Freiraum schaffen will. – Lulu=Perle banal=einfach. einfach Perle, das Viertel, die Küche, die Kunst.

DSCN8346 DSCN8356IMG_20150426_145621DSCN8308

Veröffentlicht unter Kunst & Buch, Zeitdiagnostik | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Antworten? Dann fragen!

Woher kommen wir, warum bleiben wir immer zu lange, und wann gehen wir endlich? Warum gibt es vier Jahreszeiten, wenn doch drei schon zwei zu viel sind? Usw.
Titanic-Gründer Pit Knorr und die ehemaligen Titanic-Chefredakteure Oliver Maria  Schmitt und Hans Zippert wissen schwer Bescheid. Mit Wort und Rat stehen sie bereit. Jetzt müssen Sie nur noch zuhören – Ratgeberlesung im Radio!

Veröffentlicht unter Kunst & Buch | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wichtig ist auffem Platz: Spieltag mal anders

Seit 15 Jahren sind in den Stadien der ersten und zweiten Liga allerdings die Ultras die zahlenmäßig größte Gruppe in den Kurven. Seither sind offen rassistische Äußerungen in fast allen Szenen tabu – eine Haltung, die zuletzt auch der DFB würdigte, als er 2013 und 2014 Ultragruppen aus Nürnberg und München mit dem »Julius-Hirsch-Preis« auszeichnete. +++
Am vergangenen Wochenende hatten rechtsgerichtete Bremer Hooligans Mitglieder einer Ultragruppe des SV Werder angegriffen. Für den Bremer Ultra Lars P. (Name geändert) steht zweifelsfrei fest, warum seine Kollegen im Anschluss an das Nordderby zwischen Werder Bremen und dem Hamburger SV attackiert wurden. »Aus politischen Gründen.« Schließlich habe sich die Bremer Ultraszene in den vergangenen Jahren immer wieder eindeutig gegen Rassismus und Ausgrenzung positioniert – zum Ärger vieler Werder-Hooligans, die zum Teil seit Jahrzehnten Mitglieder der rechten Szene sind. Am Sonntag waren beide Gruppen vor einer Kneipe in Stadionnähe aufeinandergetroffen. Der Angriff sei von »Mitgliedern der Hooliganszene ausgelöst« worden, sagt auch die Polizei.
+++ In Dresden waren Mitte April zahlreiche Hools im Publikum und im Ordnungsdienst, als der niederländische Rechtspopulist Geert Wilders auf einer Pegida-Versammlung sprach. Noch eindeutiger ist die Lage bei Legida in Leipzig, wo nach Angaben des Innenministeriums 300 Hooligans mitmarschieren. Am Mittwoch leitete der 1. FC Lokomotive Leipzig gegen den Versammlungsleiter der Legida, Herrn Silvio Rösler, straf- und zivilrechtliche Schritte ein und sprach ein Hausverbot gegen ihn aus. Rösler hatte am vergangenen Montag nach einer Kundgebung der »Legida-Bewegung« ausgerufen, dass »Sportfreunde des 1. FC Lokomotive« den Abmarsch der Teilnehmer vom Leuschnerplatz bis zum Hauptbahnhof begleiten und schützen würden. »Der Verein möchte sich mit Vehemenz dagegen wehren, dass er als Unterstützer oder Befürworter einer als rechtspopulistisch angesehenen Gruppierung erwähnt wird«, teilte Lok Leipzig mit. Bei Cegida in Chemnitz mischte die Hoolgruppe »NS-Boys« mit. Auch in Düsseldorf, Braunschweig und Karlsruhe stehen derzeit bei den Mini-Demos Hools an vorderster Front. +++

Veröffentlicht unter Fußball!, Zeitdiagnostik | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Lila weiß:

.
Gernot_Hassknecht   Artikel 690729   Freitag, 24. April 2015 21:08
Wir haben die Schnauze voll. Es reicht wirklich.
.
Veröffentlicht unter Fußball! | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Küche, Kunst & konspirative Konzerte

MONOPOL

Veröffentlicht unter Kunst & Buch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Sexualverkehr in Münster

Neue Studie wird heute ab 20 Uhr im Skaters Palace vorgestellt.

spalace

285

Skaters Palace: Das Vorspiel

286

Zum Vergnügen

289

Perfekt für gebrochene Füße & große Herzen: die Bühne des Geschehens

290

Arbeiter-der-Liebe-Tour

295

Das Pils – das Rad – die Runde

291

Kribbeliges Warten an der Bar

Veröffentlicht unter Kunst & Buch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Sehr gut, sehr sauber, sehr glatt

Viel Virtuosität, absolutes Können, aber kein Dreck, kein Zappa-Punk, keine schmutzigen Texte, kein Witz; Zappa spielt nur Zappa, raucht nicht, trinkt nicht, hat null Spaß und versprüht auch keinen. Vater sein dagegen sehr!

Zum Vergleich mal einen 81er-Frank, da wo es nur so kracht vor lustiger Musi …

Veröffentlicht unter Kunst & Buch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar