Erst Sex bei Reclam, dann taz verliebt

untenrum“Es gibt in ihrem Leben kaum Raum zum Denken, denn das Leben kostet viel Zeit. Übergrüft den Sitz ihres Gesichtes im Spiegel. In ihrer Wohnung könnten Leute vom Boden essen, wenn da welche kämen.” (Berg, Sex, Reclam, 16)

“Auf zur Insel. Da sind merkwürdige Menschen, die gute Zeit scheint vorbei. Oder fängt jetzt etwas Neues an?”
(Berg, Ende gut, Rowohlt, 289)

Veröffentlicht unter Kunst & Buch | Hinterlasse einen Kommentar

‘Jetzt kommt was Nettes’

ENERGIE / RESCUE ME
ALL YOUR LOVING / ENERGIE

Veröffentlicht unter Kunst & Buch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Last Exit Facebook

RKFBtext1RKFBtext2

Veröffentlicht unter Zeitdiagnostik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn der Radius mal klingelt

TP

Warum man den Treffpunkt doch noch liest: nämlich nicht wegen den Langhörnern, die man mit Kenntnis sowieso wie ein Düüüsendschjettt überfliegt.

Veröffentlicht unter Fußball! | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Du weißt hier nie, wer hinter der angegebenen Identität wirklich steckt

[*Jetzt weißt Du es ;-) ]

Ich habe einen FB-Freund entfreundet, weil er begann, aufdringlich zu werden und mich, wie ein kleiner Polizist, abfragen zu wollen, ob ich den oder jenen meiner FB-Freunde auch einen Antisemiten nennen würde oder nicht. Als ich das ablehnte (ich habe fast 5.000 FB-Freunde), listete er die Namen anderer Personen auf und verlangte, mich zu ihnen zu erklären.

Manche Leute haben wirklich kein eigenes Leben.

ich vermute mal, es könnte derjenige sein, wo ich schon nach der “whitelist” für personen, publikationen und weiteres fragen wollte und ob er derjenige ist, der die aufstellt …

Für solch einen Unsinn würde ich meine kostbare Lebenszeit überhaupt nicht investieren – einfach blockieren.

Das ist nichts als selbstverliebte Überhöhung, die aber aus dem Wunsch nach Gleichschritt im Denken hervortritt.

Ein kleiner Mann. Bestimmt.

Vor Menschen, die unironisch das Wort wahrhaftig verwenden, habe ich ein wenig Angst.

Haben wir uns nicht alle mittlerweile daran gewöhnt, dass uns FB gnadenlos mit der Tatsache konfrontiert, dass die Anzahl der Spinner in der Gesellschaft höher ist, als wir zu glauben gewagt haben?

Der ist doch hochgradig geistesgestört, mit kriminellem Charakter.

Kleine Polizisten sind die größten A…, auch wenn dieser nicht einmal sowas ist (vielleicht). Lass dich nicht davon beeindrucken!

“Dein angeblicher Kampf gegen Antisemitismus” – was für ein aufgeblasener, geradezu ochsenfroschhafter Maulheld! Dessen größte Heldentaten offensichtlich darin bestehen, Menschen, die seine Obsessionen nicht teilen mögen, mit Denunziation zu drohen. Bäh.

Da ist wohl jemand der größte Anti-Antisemit aller Anti-Antisemiten. Herzlichen Glückwunsch.

Ein fundamentalistischer Antideutscher hat gestalked und flog dafür raus, bleiben wir doch beim Thema.

Ich sagte Ende der Diskussion auf meiner Seite. Soll ich Ende buchstabieren? Ich lösche ab jetzt.

[Und i c h habe latürnich den letzten Kommentar als Screenshot gesichert, wie es in alten
Bloggertagen freitags fast Usus geworden war, bei d e m fanatischen ewig & bis heute kontrollierenden Personal …]

Veröffentlicht unter Zeitdiagnostik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Der nackte Wahnsinn 2 1/2

“Sie haben keinen Schönheitssinn.
Schönheit? Dafür hat man seine Be-
rater. Und der fischige Hochmut
ihrer alten Machteliten sah darauf,
das alles, was ihm nachwuchs, und
sich zugesellte, die Leute von Wer-
bung, Medien, und Design, das ganze
tonangebende Milieu des kulturellen
Zwischenhandels, sich dem Gusto
fügte.”
MILO

Veröffentlicht unter Kunst & Buch | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Gut, das putzt

Und ein modernes Bild kann man sich an die Wand hängen und zuschauen, wie es Tag für Tag teurer wird. Oder billiger.

Und ich begriff, dass die Welt, in die man mich gesetzt hatte, offenbar die falsche war.

Menschen versauen jeden Ort.

Und dabei blieb es.

Veröffentlicht unter Kunst & Buch | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar