30 Jahre zurückspulen


Britische Kommunisten machen Musik. Einreisebewilligung 1983 in den marktkapitalen Rockpalast des systemkonformen und dennoch wegen immerhin bürgerliche Aufklärung sendenden geschätzten WDR. –
Gang of Four lange Teilzeitlieblingsband in meinen studentischen 80er Jahren.

What We All Want

To Hell With Poverty

Doublecheck „Paralysed“ (John Peel Session) :: Liebe zu solcher Musik.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Dokument Kassel

Ich werde mit Martin und Jörg im August zur documenta fahren.
Hier schon mal das Statement eines lebenslang Lesenden (Papier).
Kassel

Veröffentlicht unter Allgemein, Geschichtspolitik, Kunst & Buch | Kommentar hinterlassen

Realismus – Brutalismus – NoReligion

Hype is a punk band from Oakville, Ontario, Canada.
Their first album was  recorded in April 1985. (Cassette Cassette)

Veröffentlicht unter Allgemein, Kunst & Buch | Kommentar hinterlassen

Auf gute Nachbarschaft! Prosit!

Heba Y. Amin, Mark Dion, Jonah Freeman & Justin Lowe, Kasia Fudakowski, Pedro Gómez-Egaña, Lungiswa Gqunta, Andrea Joyce Heimer, Morag Keil & Georgie Nettell, Olaf Metzel, Mahmoud Obaidi, Henrik Olesen, Erkan Özgen, Leander Schönweger, Dan Stockholm, Ali Taptık, Bilal Yılmaz, Volkan Aslan, Alper Aydın, Monica Bonvicini, Louise Bourgeois, Latifa Echakhch, Candeğer Furtun, Kim Heecheon, Mirak Jamal, Fernando Lanhas, Victor Leguy, Klara Lidén, Mahmoud Obaidi, Lydia Ourahmane, Rayyane Tabet, Young-Jun Tak, Kaari Upson, Kemang Wa Lehulere, Yonamine, Xiao Yu, Mahmoud Khaled, Adel Abdessemed, Njideka Akunyili Crosby, Alejandro Almanza Pereda, Berlinde De Bruyckere, Vajiko Chachkhiani, Gözde İlkin, Liliana Maresca, Lee Miller, Aude Pariset, Sim Chi Yin, Dayanita Singh, Tatiana Trouvé, Tsang Kinwah, Andra Ursuta, Fred Wilson, Yoğunluk, Monica Bonvicini, Stephen G. Rhodes, Tuğçe Tuna, Burçak Bingöl, Lukas Wassmann.
Tja, ich kenne nur Elmgreen & Dragset,
die schon in Münster ihr Wesen trieben.
Die neue Nachbarschaft ist mir rundum unbekannt.

Veröffentlicht unter Allgemein, Kunst & Buch | Kommentar hinterlassen

Vertriebene Skulpturen

Die Skulptur-Projekte in Münster waren einmal angetreten, nicht einfach eine weitere Großveranstaltung im Kalender des internationalen Kunstjetsets zu sein, sondern eine Ausstellung mit einem Profil, einer Idee, sogar – man traut sich ja kaum, es zu sagen – mit einem Anliegen. (…)
Dass dieser Idee nach 30 Jahren nicht mehr ganz so viel Sprengkraft oder Konfrontationspotential innewohnt, ist nicht nur normal, sondern begrüßenswerter Ausweis des Erfolgs der Strategie von „Kunst im öffentlichen Raum“. Die nun nicht mehr zuvörderst als Ärgernis an sich begriffen wird, sondern als eine Bereicherung des städtischen Lebensraums, bei der man (also der gewöhnliche Betrachter und nicht nur die Spezies der Kunstversteher) sehr wohl abwägen kann, was ein ästhetisches Surplus ist und was nicht, was eine Auseinandersetzung mit dem Ort ist und was tatsächlich nur abgeworfener Kunstballast eines um den Globus hetzenden Trendkünstlers.
Wenn denn also die Idee einer Kunst im öffentlichen Raum. im künstlerischen Alltag und im gesellschaftlichen Mainstream angekommen ist, sollte man sich auf Seiten der Künstler und Kuratoren eigentlich freuen, dass man nicht das Rad neu erfinden und nicht wieder einen großen Hürdenlauf bewältigen muss, um eine solch große Ausstellung auf politischer Ebene überhaupt durchsetzen zu können.
Es ist aber noch lange kein Grund, die Idee wieder vollends in die Tonne zu kloppen. Genau das aber tut die momentane Ausgabe der Skulptur-Projekte, von der deswegen anzunehmen ist, dass es die letzte sein wird.
Alles lesen …

Veröffentlicht unter Allgemein, Kunst & Buch, Zeitdiagnostik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Baby-Wahl

zueWAL

Bild | Veröffentlicht am von | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Zitat des Tages

Während andere am posten sind,
bin ich auf dem Posten.

Albert Huskey, 1834. A Train Comes True

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen